Filed under Deutsche Literatur

Markus Orths – Max

Markus Orths – Max

Mehrere Stunden betrachten sie ein Gemälde und sehen mit der Zeit mehr und mehr. Es gibt solche Menschen, die können verdammt lang auf ein Bild starren, meine Mutter zum Beispiel. Ich könnte mit ihr nicht in den Louvre gehen oder zu einer Ausstellung, weil ich bei der Betrachtung eines Werks spätestens nach fünf Minuten fertig … Weiterlesen

Werbung

Klaus Cäsar Zehrer – Das Genie

Klaus Cäsar Zehrer – Das Genie

Viele stolze Eltern sehen in ihren Kindern etwas, was sie nicht sein können. Kaum erblicken die Säuglinge das Licht das Welt, herrscht schon ein Wettbewerb. All meine Bekannten behaupten, dass sich die Zöglinge ganz außergewöhnlich entwickeln. Es heißt – und das bestätigen ihnen (angeblich) Ärzte –, dass ihre Kinder viel weiter seien als die Altersgenossen … Weiterlesen

Herta Müller – Atemschaukel

Herta Müller – Atemschaukel

Viele Bücher habe ich inzwischen über die Zwangsarbeit im Krieg gelesen. Manche sind von Zeitzeugen verfasst und besitzen mehr einen dokumentarischen, historischen Wert. Andere sind wesentlich literarischer; sie drücken in einer besonderen Form Ereignisse aus, für die eigentlich die Worte fehlen – die »Atemschaukel« ist solch ein Werk. Herta Müller zeigt in kurzen Kapiteln, was … Weiterlesen

Christoph Hein – Trutz

Christoph Hein – Trutz

Absoluter Wahnsinn, wie viele unzählige Talente, ja Genies, Stalin und Hitler eliminiert haben. Beide paranoide Diktatoren pfiffen auf all die klugen Köpfe, als sie diese beseitigten. Sie hätten ihnen nützlich sein können. Das zeigen auch die Lebensläufe in diesem Roman, der das Potential zwar nicht immer ausschöpft, dennoch lesenswert ist. Denn »Trutz« ist auch eine … Weiterlesen

Kat Kaufmann – Die Nacht ist laut, der Tag ist finster

Kat Kaufmann – Die Nacht ist laut, der Tag ist finster

Er hat kein Problem – er ist das Problem. Jonas, unglücklich und Mitte zwanzig, wandelt durchs Leben. Kein Ziel, keine Perspektiven. Der Typ ist abgefuckt, ein Kauz, ein mit Pharmazeutika vollgestopfter »Psycho«. Und dann bekommt dieser Jonas plötzlich Antrieb. Sein Großvater nennt kurz vorm Tod einen russischen Namen, den unser Antiheld unbedingt aufspüren muss – … Weiterlesen

Deutsche Debüts

Deutsche Debüts

In den vergangenen Wochen habe ich unbewusst auffällig viele Bücher von deutschen Debütanten gelesen. Warum? Vielleicht brauchte ich zwischen den alten Schinken mal wieder etwas mehr Frischfleisch. Wie auch immer: Einige interessante, neue Stimmen waren dabei, die ich euch vorstellen möchte. Ist »Ellbogen« das (deutsche) Debüt des Frühjahrs 2017? Ständig sehe ich das Cover im … Weiterlesen

Der mit dem Wolf tanzt – Blogbuster 2017

Der mit dem Wolf tanzt – Blogbuster 2017

Die Würfel sind gefallen – meine Wahl für die Blogbuster-Longlist steht. Ins Rennen schicke ich die »Polareule« von Micaela Daschek. Nun bin ich gespannt, ob sich mein Favorit gegen die Manuskripte der anderen Literaturblogger durchsetzen kann und dann im Tropen Verlag erscheint. Zum ersten Mal werde ich zum Lektor. Ganz ehrlich, diese Arbeit verdient Respekt. … Weiterlesen

Jakob Wassermann – Faber oder Die verlorenen Jahre

Jakob Wassermann – Faber oder Die verlorenen Jahre

Neben Stefan Zweig und Thomas Mann ist Jakob Wassermann (*1873 – †1934) einer der meistgelesenen deutschsprachigen Autoren zwischen den Weltkriegen gewesen. Die Karriere des Juden stand unter einem sinkenden Stern, als die Nazis die Macht ergriffen – auch Wassermanns Bücher gingen bei der Bücherverbrennung 1933 in Flammen auf. Sein Roman »Faber oder die verlorenen Jahre« … Weiterlesen

Anna Galkina – Das kalte Licht der fernen Sterne

Anna Galkina – Das kalte Licht der fernen Sterne

So kann es gehen: Manuskript verschickt, Absagen erhalten und es auf eigene Faust als Self Publisher versucht – der Mut wurde belohnt. Tatsächlich ist dieser Roman bereits in kürzerer, roher Fassung als Ebook erschienen. Ein begeisterter Amazon-Lektor vermittelte anschließend die Schriftstellerin an eine Agentur, die wiederum einen Deal mit der Frankfurter Verlagsanstalt perfekt machte. Gelohnt … Weiterlesen

David Wagner – Sich verlieben hilft

David Wagner – Sich verlieben hilft

Ein bewundernswerter Typ scheint dieser David Wagner, der für »Leben« 2013 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde, zu sein. Er reist und liest viel, interessiert sich für Neues und Altes. 15 Texte von ihm lassen sich in diesem roten, auffallenden Leineneinband finden: Essays über gelesene Werke, Bibliotheken, Orte und Serien. Bibliophile werden sich … Weiterlesen