Jan Brokken – Sibirische Sommer mit Dostojewski

Jan Brokken – Sibirische Sommer mit Dostojewski

Was war dieser Dostojewski für ein Typ? Der niederländische Autor Jan Brokken widmet sich der prägenden Freundschaft zwischen dem Baron Alexander von Wrangel (*1833 – †1915) und Fjodor Dostojewski (*1821 – †1881). Das Verhältnis der Beiden offenbart viel über den großen Literaten. Herausgekommen ist ein ruhiger und biografischer Roman. Eigentlich ist Dostojewski weg vom Fenster … Weiterlesen

»Du liest? Siehst nicht so aus!«

»Du liest? Siehst nicht so aus!«

Der Protagonist blickt in den Spiegel und reflektiert. Wer und was bin ich? Ich sehe einen Typen, der alle drei Wochen zum arabischen Friseur geht und den Bart stutzt. Ich sehe einen Typen, der locker gekleidet ist, auf kurzärmlig steht. Ich sehe einen Typen, der alles sein könnte. Slawe, Türke, Kaukasier oder Deutscher. Malocher, Kaufmann … Weiterlesen

Kürze und Würze #9

Kürze und Würze #9

Eine Partei versucht, die dunklen Kapitel Deutschlands unter den Teppich zu kehren und propagiert, dass die Bürger satt vom Thema Holocaust wären. Wie kommt es dann dazu, dass Wiederentdeckungen wie »Der Reisende« auf die Bestsellerlisten klettern? Weil Menschen an die Judenvernichtung erinnert werden möchten und längst nicht damit abgeschlossen haben [dürfen]. Boschwitz Roman widmet sich … Weiterlesen

Christopher Wilson – Guten Morgen, Genosse Elefant

Christopher Wilson – Guten Morgen, Genosse Elefant

Ganz kümmerlich soll der Diktator gestorben sein, vollgepisst und hilflos lag er herum, bis nach mehreren Tagen sich irgendwer zu ihm ins Zimmer traute und seinen Tod attestierte. Um das Ableben  von Stalin ranken sich einige Mythen. Mediziner, die ihm helfen konnten, fehlten, weil er sie alle beseitigt hatte. Und auch die Bediensteten hatten Angst, … Weiterlesen

Vorfreude aufs Gastland – Herbstvorschau 2018

Vorfreude aufs Gastland – Herbstvorschau 2018

Zweimal im Jahr blättere ich mehrere Stunden durch viele Vorschauen und picke mir heraus, was mich ansprechen könnte. Auf die Bücher in diesem Herbst freue ich mich besonders: Georgien ist Gastland der Frankfurter Buchmesse. Insofern erscheinen mehrere Veröffentlichungen aus einem Land, das ich gerne bereisen und noch mehr kennenlernen möchte. Beizeiten werde ich ein kleines … Weiterlesen

Kürze und Würze #8

Kürze und Würze #8

Was wie ein typischer, durchschnittlicher Coming-of-Age-Roman klingt, hat mir ein paar unterhaltsame Stunden beschert. In ihrem Debüt schreibt Wlada Kolosowa über zwei Teenager-Freundinnen, ihre Sehnsüchte und ersten sexuellen Erfahrungen miteinander. Lena zieht es zum Modeln nach China, Oksana bleibt in einer trostlosen Vorstadt von Sankt Petersburg zurück. Die Autorin springt in den Kapiteln zwischen China … Weiterlesen

Maxim Kantor – Rotes Licht

Maxim Kantor – Rotes Licht

Pro oder contra? Beim Thema Russland überwiegen die extremen Positionen – schwarz und weiß. Die einen sehen in Wladimir Putin einen Diktator, die anderen einen Wohltäter, den der imperiale Westen in den Dreck zieht. Der russische Künstler und Autor Maxim Kantor vergleicht Putin mit Adolf Hitler und begründet das mit Ereignissen aus der Geschichte. »Rotes … Weiterlesen

Serhij Zhadan – Internat

Serhij Zhadan – Internat

Jemand begibt sich in Lebensgefahr, gerät bei der Suche zwischen die Fronten und versucht, einen vermissten Menschen zu retten. Dieses Szenario haben zahlreiche Bücher und Filme bereits ausführlich behandelt, es ist keineswegs neu. Obwohl der Plot nicht von Kreativität strotzt, hat der präsente Ukrainer, Serhij Zhadan, ein wichtiges Buch verfasst, das die Absurdität im Krieg … Weiterlesen

Mareike Fallwickl – Dunkelgrün fast schwarz

Mareike Fallwickl – Dunkelgrün fast schwarz

Die Autorin dieses Debüts ging mir auf den Senkel, als ich sie kennenlernte. Ich erinnere mich noch deutlich: Auf der Frankfurter Buchmesse begegneten wir uns 2016 das erste Mal und irgendwie hat sie mich mit ihrer direkten und kecken Art überfordert. Ich brauchte paar Minuten – und drei Bier, bis ich mit ihr warm werden … Weiterlesen

Kürze und Würze #7

Kürze und Würze #7

Ziel dieser Anthologie ist es, sich mit der avantgardistischen Prosa von Klischees zu befreien, vom Sozialismus, von Dostojewksi, schreibt die Herausgeberin Julia Kissina, die 13 Texte von russischen Autoren gesammelt hat. Wie das bei solchen Büchern ist: Manche davon hab ich nur angelesen, andere dagegen begeistert aufgenommen. Besonders mochte ich, wie Juri Mamlejew ein inszeniertes … Weiterlesen