Tagged with New York

Charles Jackson – Das verlorene Wochenende

Charles Jackson – Das verlorene Wochenende

Fünf Tage und ein langes Wochenende stehen ihm zu, ohne dass ihn jemand ermahnen, rüffeln, noch ihm auf die Finger hauen kann. In dieser Zeit steigert sich der Alkoholmissbrauch der Hauptfigur in »Das verlorene Wochenende« ins Unermessliche, dramatisch spitzt sich die Situation zu und wird immer gefährlicher. Die gleichnamige Verfilmung von Charles Jacksons Werk, das … Weiterlesen

Mario Puzo – Der Pate

Mario Puzo – Der Pate

»Ich mache ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann«, sagt Don Vito Corleone alias Marlon Brando und prägt damit diesen Satz. Denn dieser steht in einer Riege mit filmgeschichtlich relevanten Aussagen wie z.B. »Dumm ist der, der Dummes tut« (Forrest Gump), »nach Hause telefonieren« (E.T.) oder »Hasta la vista, baby« (Terminator). Der von Francis … Weiterlesen

J. R. Moehringer – Knapp am Herz vorbei

J. R. Moehringer – Knapp am Herz vorbei

Unzählige Banküberfälle. Drei Gefängnisausbrüche. Jahrelange Haftstrafen. In seinem zweiten Roman widmet sich J. R. Moehringer dem guten Gangster Willie Sutton, der trotz seiner zahlreichen Verbrechen Sympathie in den Staaten genoss. Selbstredend hat Moehringer eine fiktive Geschichte über Sutton entwickelt. Im Einklang mit der Fantasy sich auf die Spuren von Amerikas beliebtesten Dieb geheftet und »eine … Weiterlesen

Tomás González – Das spröde Licht

Tomás González – Das spröde Licht

Moralisch einwandfrei? Rechtlich gesehen? Die aktive Sterbehilfe lässt sich in der Bundesrepublik, der Grauzone zuordnen. Soll dem »natürlichen« Prozess der Natur Einhalt geboten werden?  Sollen leidende Menschen frühzeitig gewollt erlöst werden? Ein strittiges Unterfangen… Diesem heiklen Thema und viel mehr seinem Drumherum widmet sich der Kolumbianer Tomás González. 16 Jahre lang arbeitete er als Journalist … Weiterlesen

Luca Di Fulvio – Das Mädchen, das den Himmel berührte

Luca Di Fulvio – Das Mädchen, das den Himmel berührte

Eine mächtige Marketingkampagne – Ein niedlicher Fratz schürte das Buchcover des Taschenbuchs – »Der Junge, der Träume schenkte« sorgte für eine kolossale Erfolgsgeschichte, war zwischenzeitlich bei vielen Buchhändlern nicht mehr zu bekommen – insbesondere zur Weihnachtszeit 2011. Diesmal mit einem femininen Sprössling auf dem Vordergrund, einem ähnlich geheimnisvollen, metaphorischen Titel, »Das Mädchen, das den Himmel berührte«, … Weiterlesen

Ljudmila Ulitzkaja – Ein fröhliches Begräbnis

Ljudmila Ulitzkaja – Ein fröhliches Begräbnis

Verlassen versterben. Ein Horrorszenario für besonders ältere Menschen, deren Lebenselixier langsam und schleichend schwindet. Anders bei Künstler, Maler und Casanova Alik, dem nicht mehr zu helfen ist, der langsam und todsicher an den Folgen einer Lähmung entschlummert. Rings um ihn nackte Frauen mit großen Brüsten, Liebhaberinnen, Freunde, flüchtige Bekanntschaften, Obdachlose. Doch alle haben etwas mit … Weiterlesen