Tagged with Verbrecher Verlag

Naira Gelaschwili – Ich bin sie

Naira Gelaschwili – Ich bin sie

Mal himmelhoch jauchzend, wenig später zu Tode betrübt, optimistisch, dann wieder desillusioniert. Beim ersten Verlieben fahren die Emotionen Achterbahn. Georgerin Naira Gelaschwili hat eine kreative Erzähltechnik gewählt, um diese Gemütslage zu beschreiben: Die Protagonistin führt mit ihren Ichs Zwiegespräche. Nia, etwa 13 Jahre alt, beschattet, verfolgt und beobachtet ihn. Gogi, Medizin-Student um die 20, wohnt … Weiterlesen

Werbung

David Wagner – Sich verlieben hilft

David Wagner – Sich verlieben hilft

Ein bewundernswerter Typ scheint dieser David Wagner, der für »Leben« 2013 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet wurde, zu sein. Er reist und liest viel, interessiert sich für Neues und Altes. 15 Texte von ihm lassen sich in diesem roten, auffallenden Leineneinband finden: Essays über gelesene Werke, Bibliotheken, Orte und Serien. Bibliophile werden sich … Weiterlesen

İmran Ayata im Interview

İmran Ayata im Interview

İmran Ayata ist DJ, Campaigner – und Autor. Gerade frisch erschienen ist sein neuester Roman »Ruhm und Ruin«, in dem er Menschen rund um einen deutsch-türkischen Fußballverein darstellt. Braucht der überflutete Markt ein Buch, das vom allgegenwärtigen Fußball handelt? Ja, das braucht er, zumindest wenn es so klingt wie bei İmran Ayata … Ich sprach … Weiterlesen

Imran Ayata – Ruhm und Ruin

Imran Ayata – Ruhm und Ruin

»Entscheidend is auf’m Platz«, heißt eine viel zitierte Weisheit. In »Ruhm und Ruin« ist jedoch vor allem entscheidend, was neben dem Platz passiert. Und dort passiert bei einem deutsch-türkischen Kiezverein so einiges. Imran Ayatas Roman handelt nicht nur vom Fußball, es geht um mehr. Um Integration, Vorurteile, Klischees, Homophobie, Feminismus – und vor allem um … Weiterlesen

Frédéric Valin – In kleinen Städten

Frédéric Valin – In kleinen Städten

Manchmal ist die Welt klein. Da kommt man in Kontakt mit einem Autor, der selbst nichts davon ahnt, dass er mal in einer von mir verfassten wissenschaftlichen Abschlussarbeit auftauchte. Eben dieser Frédéric Valin hat nun nach »Randgruppenmitglied« (2010) seinen zweiten Erzählband mit dem Titel »In kleinen Städten« veröffentlicht. Darin enthalten: sechs Geschichten. Den Anfang macht … Weiterlesen

Frédéric Valin im Interview

Frédéric Valin im Interview

»In kleinen Städten« ist Frédéric Valin (Jahrgang 1982) zwar nicht mehr ansässig, sein zweiter Erzählband, der im Oktober 2013 im Verbrecher Verlag erschien, trägt dennoch diesen Titel. Sechs nette Erzählungen hat der junge Autor und Wahlberliner niedergelassen. Zu einem Gespräch über unter anderem sein kleines Werk, Kritik, und Inspiration habe ich ihn nun gebeten. Im … Weiterlesen