Tagged with edition.fotoTAPETA

Kürze und Würze #5

Kürze und Würze #5

Ein interessantes Leseerlebnis: 2016 war ich genau in diesem Haus und Stadtteil in Kiew, in dem ein Großteil des Debütromans von Michail Bulgakows spielt. Ich hatte also während der Lektüre die ganze Zeit im Kopf, wie ich selbst den Andreassteig hoch und runter gestiefelt bin, was die Figuren im Buch ebenfalls machen. Wer abgesehen davon … Weiterlesen

Tomasz Różycki – Bestiarium

Tomasz Różycki – Bestiarium

Wenn es abends etwas länger wird, bist du dir meist nicht bewusst, welche unerfreulichen Folgen der Morgen danach mit sich bringt: Durst, Nervosität und Unwohlsein. Du vegetierst so vor dich hin, wartest darauf bis du wieder die Alte/der Alte bist und dass dieser Tag endlich ein Ende nimmt. »Nie wieder Alkohol!« Manchmal verlierst du die … Weiterlesen

Artur Klinaŭ – Schalom

Artur Klinaŭ – Schalom

So gerade hält er sich über Wasser. Um aber an der Oberfläche zu schwimmen, benötigt es vor allem eins: Umdrehungen im Getränk. Und gleich mit dem ersten Satz dieses Schelmenromans wird mit der Tür ins Haus gekracht: »Am Morgen weckte ihn ein mörderischer Durst.« Freilich, mit einem speziellen Saufbruder haben wir es hier zu tun … Weiterlesen

Piotr Paziński – Die Pension

Piotr Paziński – Die Pension

In »Die Pension« unternimmt der Protagonist den Versuch, jüdische Lebenswelten wieder ins Gedächtnis zu rufen und sie kurzzeitig auferstehen zu lassen. Unterschiedliche Blickwinkel verdeutlichen die jüdische Kultur samt den ganzen Zweifeln, die sie beherbergt. Welche Erinnerungen werden andauern, wenn die Zeitzeugengeneration der Holocaust-Überlebenden ausstirbt und was alles wird sie unausgesprochen mit in ihr Grab nehmen? … Weiterlesen