Tagged with 1. Weltkrieg

Maxim Harezki – Zwei Seelen

Maxim Harezki – Zwei Seelen

Eine Pizzeria oder ein Friseursalon, okay. The next big thing finden und dann als Startup loslegen, okay. Aber einen Verlag, wozu bei diesen Büchermassen noch einen weiteren Verlag heute? »Wir haben genug zu lesen, aber wir übersehen immer wieder so gute Sachen«, erklärt Sebastian Guggolz, der Literatur aus Nord- und Osteuropa wieder- und neuentdecken möchte. … Weiterlesen

Erich Maria Remarque – Im Westen nichts Neues

Erich Maria Remarque – Im Westen nichts Neues

ISIS, Ostukraine, Israel. Bilder von Gewalt schwirren über die teuren 3D-Geräte, täglich. Sie berühren uns vielleicht so lange, bis wir ins Bett steigen und am nächsten Tag entschlüpft wieder alles. Eigene Sorgen drängen sich auf und verschieben. Menschen brauchen persönliche Bezüge, um Empathie heraufzubeschwören. Der Tod eines Schlagersängers, den man doch ach so gerne hatte, … Weiterlesen

Ernest Hemingway – In einem andern Land

Ernest Hemingway – In einem andern Land

Viele Worte braucht man über Ernest Hemingway (*1899 – †1961) nicht zu verlieren. Nur so viel: Er gewann den Pulitzerpreis, wurde mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet und gilt nicht von ungefähr als einer der bedeutendsten amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller war Hemingway auch Kriegsberichterstatter und ging 1918 als junger 18-Jähriger freiwillig … Weiterlesen

Jacques Tardi – Grabenkrieg

Jacques Tardi – Grabenkrieg

Der Erste Weltkrieg begann 1914 und jährt sich damit in diesem Jahr zum 100. Mal. Nicht verwunderlich also, dass der Literaturbetrieb sich ebenso diesem Thema widmet. Ausgaben von zum Beispiel Christopher Clark (»Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog«) oder Herfried Münkler (»Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918«) platzieren sich auf … Weiterlesen

Michail Schischkin – Venushaar

Michail Schischkin – Venushaar

Der neue Lew Tolstoi soll er sein. Mit zahlreichen Preisen überhäuft, für »Venushaar« bekam Michail Schischkin den ›Internationalen Literaturpreis‹ vom Haus der Kulturen der Welt verliehen, gehen seine Bücher in Russland weg wie warme Semmel, sind alle Bestseller. Schischkins Status, geboren in Moskau, ausgewandert in die Schweiz, in Deutschland? Fast gänzlich unbekannt! Das Risiko das … Weiterlesen