Nackte, die Bücher zeigen?

das-literakt-team-im-interview

Hanna (29), Kathi (35) und Marion (33) sind drei Freundinnen aus Wien und Graz. Alle drei lesen gerne und beschäftigen sich in ihren Berufen zum Teil mit Literatur. Eines Abends trank das Trio paar Bierchen zusammen und hatte, wie das so ist, die Idee zu einer Plattform, auf der Leseempfehlungen auf anziehende – oder besser gesagt: ausziehende – Art und Weise abgebildet werden. Literakt wurde geboren. Das Prinzip ist simpel und funktioniert. Menschen ohne Klamotten, aber mit Büchern schicken Fotos von sich und schreiben Buchtipps. Mit den Köpfen hinter Literakt habe ich nun ein Gespräch geführt.

Was haben nackte Körper mit Literatur zu tun? Welche Verbindung besteht da?

Eine Buchempfehlung ist prinzipiell ja schon einmal etwas Intimes –  genauso wie Nacktsein. Für die eine bzw. den einen mehr, für andere weniger. Wir persönlich mögen einfach Bücher und nackte Haut. Außerdem lautet unser Slogan »Wir werden von Büchern angezogen« – und das ergäbe ja mit Kleidung überhaupt keinen Sinn, oder?

Ich fürchte nicht. Aber es gibt gewisse Kriterien für Fotos, die ihr veröffentlicht. Zum einen sollen keine Genitalien abgelichtet werden, zum anderen auch keine Gesichter. Warum wollt ihr diese Anonymität?

literakt-2Nacktfotos sind natürlich immer so eine Sache. Wie wir wissen, vergisst das Internet nie. Wir möchten durch die »gesichtslose Anonymität« sicherstellen, dass alle, die mögen, mitmachen können, ohne dass z.B. ArbeitskollegInnen die Person ungewollt erkennen oder das Bild fünfzehn Jahre später zum unpassendsten Zeitpunkt irgendwo wieder auftaucht. Wie wir mitbekommen, erzählen manche ganz frei und durchaus »stolz«, dass sie das auf der Seite sind, andere wiederum behalten es eher für sich.

Wie viele Bilder mit Texten flattern bei euch durchschnittlich rein? Wer schickt mehr; Frauen oder Männer?

Geschlechtsspezifische Unterschiede können wir bislang eigentlich keine ausmachen. Es hält sich die Waage. Wir wurden zum Beispiel auf Twitter von NeinQuarterly ein paar Mal retweeted und in der »Vice« erschien ein Artikel über uns. Nach solchen Aktionen bekommen wir mehr Beiträge, es flacht dann aber auch mit der Zeit wieder ab, weswegen wir auch eine leicht verlängerte Winterpause hatten (hust hust). Wir sind vermutlich zu Social Media-inaktiv und machen auch sonst nicht viel Werbung für uns. Das möchten wir ändern, unser Vorsatz für 2017! Daher freuen wir uns natürlich umso mehr, dass wir dir hier deine Fragen beantworten dürfen.

literakt-3Wer sind eure Besucher und was ist das Ziel des Projekts?

Unser Ziel ist es, einen Blog anzubieten, der zum Lesen animiert, und auf dem eine Vielfalt an Büchern und an Körpern abgebildet ist. Im Vordergrund steht für uns aber der Spaß an der Sache – für die Leute, die mitmachen, für die, die den Blog lesen, und nicht zuletzt für uns. Das Feedback, das wir bekommen, ist überwiegend positiv. Aber natürlich findet nicht jeder Literakt gut. Manche denken zum Beispiel bei Nacktfotos gleich an etwas Pornöses. Andere wiederum finden es grundsätzlich nicht gut, Bücher und Nacktheit zu verbinden. Wieso? Weil Bücher immer noch als etwas Hochkulturelles, Intellektuelles gelten? Keine Ahnung. Aber: Jede/r soll aus Literakt das ziehen, was sie oder er möchte: Einige lesen nur die Texte, andere schaliterakt-1uen sich nur die Bilder an – für uns ist alles okay.

Würdet ihr euch denn selbst freizügig zeigen und eure Buchtipps wie die Personen auf Literakt vorstellen?

Ja, natürlich, wir sind auch alle drei bereits auf der Seite vertreten. Allerdings haben wir bei den Namen etwas geschummelt, sonst wäre es zu offensichtlich. Apropos: Wie schaut es denn eigentlich mit einer Buchempfehlung von dir für Literakt aus? 🙂

Vielleicht bin ich ja bereits auf eurer Seite. Und vielleicht habe ich bei meinem Namen ebenfalls geschummelt. 😉

literakt.com auf Twitter / Instagram / Fotos: Literakt

One thought on “Nackte, die Bücher zeigen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s