Tagged with Suchtliteratur

Hans Fallada – Der Trinker

Hans Fallada – Der Trinker

Ein Gläschen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Doch was, wenn die Anzahl steigt? Ganz unbewusst? Der muntere Beginn zum Verlangen wird, mit einem zerstörerischen Ende? Das zu tief ins Glas schauen zum Alltag wird? In »Der Trinker«, posthum 1950 erschienen, verarbeitet Rudolf Ditzen alias Hans Fallada (*1893 – †1947) seine eigene Sucht und die … Weiterlesen

Charles Jackson – Das verlorene Wochenende

Charles Jackson – Das verlorene Wochenende

Fünf Tage und ein langes Wochenende stehen ihm zu, ohne dass ihn jemand ermahnen, rüffeln, noch ihm auf die Finger hauen kann. In dieser Zeit steigert sich der Alkoholmissbrauch der Hauptfigur in »Das verlorene Wochenende« ins Unermessliche, dramatisch spitzt sich die Situation zu und wird immer gefährlicher. Die gleichnamige Verfilmung von Charles Jacksons Werk, das … Weiterlesen

M. Agejew – Roman mit Kokain

M. Agejew – Roman mit Kokain

Wer war er denn nun, dieser M. Agejew? Dieses Pseudonym? Von wem stammt es? Vladimir Nabokov? Lange Zeit wurde genau das vermutet – und am Ende doch aufgelöst: Mark Levi, literarisch unauffällig. Der Jude, der aus Russland nach Deutschland auswanderte, aufgrund des aufkeimenden Faschismus nach Istanbul zog und danach in Richtung Eriwan, Armenien, ließ sich … Weiterlesen