Tagged with Karl Ove Knausgård

Bescheidenes Quartett

Bescheidenes Quartett

Als vor vierzehn Jahren Marcel Reich-Ranicki und Co das letzte Mal in der Glotze Literatur sezierten, war ich viel zu cool und krass, um dieser Alt-Herren-Runde an der Röhre beiwohnen zu wollen. Die ersten Barthärchen sorgten für anderweitige Interessen. Nun ist die Gesichtsbeharrung ausgeprägter und wird die Farbe demnächst zu grau wechseln. Auch die Menschen … Weiterlesen

Karl Ove Knausgård – Lieben

Karl Ove Knausgård – Lieben

Immer wieder lässt Karl Ove Knausgård die Hosen herunter, behandelt seinen Kampf und sein Leben, das häufig im Sumpf steckt, öffentlich. Diese persönlichen Offenbarungen eines von Selbstzweifeln zerfressenem Menschen sorgen dafür, sich selbst zu betrachten. Die drastische Reflexion, die der Norweger autobiografisch betreibt und die sich für nichts zu schade ist, findet sich kaum woanders. … Weiterlesen

Karl Ove Knausgård – Sterben

Karl Ove Knausgård – Sterben

Kein Ebola, BSE, keine Schweine- oder Vogelgrippe. Nein, etwas anderes hat mich angesteckt, das sich unaufhaltsam verbreitet, große Ausmaße annimmt und hinter dem sich eine hohe Ansteckungsgefahr verbirgt: der Knausgård-Virus. Sechs Bände umfasst das autobiografische Romanprojekt des Norwegers, der in den Staaten unheimlich gehypt wird, und hört auf den strittigen Titel »Mein Kampf«. Rasch wird … Weiterlesen