Tagged with Alexander Solschenizyn

Alexander Solschenizyn – Der Archipel Gulag

Alexander Solschenizyn – Der Archipel Gulag

Im April begonnen. Im November beendet. Noch nie länger für ein Werk gebraucht – sieben Monate. Weggelegt, unterbrochen, ersetzt, daran erinnert, vergessen und dennoch immer wieder regelmäßig aufgeschlagen. Durchhaltewillen, nennt man es bei Langstreckenläufern. Ja, dieser Willen war vonnöten, unbedingt. Auf der Zielgeraden angekommen, richtet man die Arme nach oben und weiß: Das, was Du … Weiterlesen

George Bailey & Nico Nagel – Künstler im Exil

George Bailey & Nico Nagel – Künstler im Exil

In »Künstler im Exil«, das von Journalist George Bailey und Fotograf Nico Nagel zusammengetragen wurde, werden Kulturschaffende, die der Sowjetunion entkamen und der Literaturzeitschrift »Kontinent« sowie dem Kontinent Verlag nahestanden, portraitiert. Abgesehen von der engstirnigen Haltung des Verfassers sorgt das kleine Buch für Anreiz, sich mit Dissidentenliteratur auseinanderzusetzen. »Es ist eine Literatur des Leidens, des … Weiterlesen

Anatoli Rybakow – Die Kinder vom Arbat

Anatoli Rybakow – Die Kinder vom Arbat

Kaum ein Roman kann die Herrschaft Josef Stalins besser skizzieren als Anatoli Rybakows »Die Kinder vom Arbat«. Von 1966 bis 1983 schrieb der Autor daran, bis er 1987 endlich und während Michail Gorbatschows Amtszeit veröffentlicht werden durfte. Rybakow (*1911 – †1998) geniert sich nicht, macht reinen Tisch mit dem Stalinismus und zeigt die Quittungen der … Weiterlesen